Direkt zum Inhalt springen
Für die Live-Übertragung der Sommeroper "Carmen" fanden sich 3.000 Menschen am Bootshafen ein
Für die Live-Übertragung der Sommeroper "Carmen" fanden sich 3.000 Menschen am Bootshafen ein

Pressemitteilung -

Besucherzahlen der Live-Übertragung der Sommeroper Carmen

Gelungene Live-Übertragung zur Premiere der Sommeroper „Carmen“
Public-Viewing an allen elf Standorten sehr gut besucht

Am Freitag, 19. August 2022 konnte die ausverkaufte Premiere der Sommeroper „Carmen“ auf dem Rathausplatz außerdem als Live-Übertragung in Kiel und Umgebung kostenlos verfolgt werden.

Für „Carmen“ wurde die Live-Übertragung vom Sommertheater in diesem Jahr auf elf Standorte ausgeweitet. So wurden die Großleinwände nicht nur wie zuvor in Gaarden, Wik, Mettenhof, Friedrichsort, Dietrichsdorf, Preetz und Neumünster sowie am Bootshafen und am Blücherplatz aufgestellt, sondern erstmalig auch in Kiel-Schilksee und in Elmschenhagen. Zusätzlich zu dem Public-Viewing-Angebot lockte jeder Übertragungsort mit einem gastronomischen Angebot und manche Orte boten ein Vorprogramm.

Mit 5.000 Menschen zählte der Blücherplatz die meisten Besucher*innen. Am Bootshafen wurde die Live-Übertragung, wie auch in den Jahren zuvor, im Rahmen des Bootshafensommers in ein vielfältiges Kulturprogramm eingebettet und von 3.000 Zuschauer*innen genossen. Besonders gut angenommen wurde auch die Live-Übertragung in Kiel-Schilksee, die im Rahmen der Feierlichkeiten zu „50 Jahre Olympia“ dieses Jahr ihre Premiere feierte. Am Olympiahafen fanden sich 1.500 Menschen ein. 50 Bierzeltgarnituren, die für das Public-Viewing bereitgestellt wurden, waren lückenlos gefüllt und die Stufen vor dem Restaurant „El Möwenschiss“ voll besetzt. Auch die zwei Bühnen außerhalb Kiels in Preetz (1.330) und Neumünster (1.220) waren mit insgesamt 2.550 Zuschauer*innen stark besucht. Je 1.000 Personen verfolgten die Sommeroper in Mettenhof und in der Wik, 750 in Dietrichsdorf und 700 am neuen Standort in Elmschenhagen. In Friedrichsort lockte die Verlagerung des Übertragungsortes vom kleinen Strand am Skagerrakufer zur geschichtsträchtigen Friedrichsorter Festung rund 600 Menschen zum Public-Viewing.

Die Sitzplätze, für die die Veranstalter*innen vor den Leinwänden gesorgt hatten, waren an allen Standorten begehrt. Zudem brachten viele Zuschauer*innen eigene Sitzdecken, Stühle und sogar Tische mit. Das gute Wetter sorgte für eine gemütliche Atmosphäre. Sowohl die Speisen und Getränke der Gastronomen vor Ort als auch die Leckereien aus den mitgebrachten Picknickkörben rundeten das gelungene Kulturerlebnis ab.

Mit 18.000 Zuschauer*innen insgesamt verzeichnete die Live-Übertragung, die in Kooperation mit dem Theater Kiel und dem Kulturamt der Landeshauptstadt Kiel von Kiel-Marketing organisiert wurde, dank dem besonderen, ehrenamtlichen Engagement der Verantwortlichen an den Übertragungsstandorten sowie der finanziellen Unterstützung durch die Sponsoren und die Stadt einen großen Erfolg.

Pressekontakt: Eva-Maria Zeiske, Tel.: 0431 – 679 10 26, E-mail: e.zeiske@kiel-marketing.de
Kiel-Marketing e.V., Andreas-Gayk-Str. 31, 24103 Kiel, Newsroom: http://presse.kiel-marketing.de/

Themen

Kategorien


Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Pressekontakt

Eva-Maria Zeiske

Eva-Maria Zeiske

Pressekontakt Pressesprecherin Tourismus, Sport, Unternehmenskommunikation, Stadtmarketing 0431 - 679 10 26

Zugehörige Meldungen

Kiel.Sailing.City

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Kiel-Marketing e.V.
Andreas-Gayk-Str. 31
24103 Kiel
DE