Direkt zum Inhalt springen
Uwe Wanger Geschäftsführer Kiel-Marketing (links) und sein Projektmanager Jonathan Hartmann freuen sich über die deutsche Beteiligung beim The Ocean Race 2022-23
Uwe Wanger Geschäftsführer Kiel-Marketing (links) und sein Projektmanager Jonathan Hartmann freuen sich über die deutsche Beteiligung beim The Ocean Race 2022-23

Pressemitteilung -

The Ocean Race 2023 läuft und Kiel präsentiert vom 8.-10. Juni 3-Tagesevent rund um den Fly-by

Kiel Fly-by zum The Ocean Race 2022-23 bietet buntes drei Tagesevent
Gleich vier deutsche Segler*innen bei der härtesten Weltumsegelung dabei

Kiel.Sailing.City ist zurück auf der internationalen Bühne des Offshore-Spitzensegelns! Gemeinsam haben Kiel-Marketing zusammen mit der Landeshauptstadt Kiel und dem Offshore Team Germany (Sieger The Ocean Race Europe 2021) nach mehrjährigen Verhandlungen und Gesprächen es geschafft, bei der diesjährigen, 14. Auflage des The Ocean Race einen Fly-By mit Wendemarke im Herzen der Kieler Innenförde nach Kiel.Sailing.City. zu holen. Seit Wochen wird rund um den Globus regelmäßig berichtet und mit dem Start am 15. Januar in Alicante ist das mediale Interesse nochmal massiv gestiegen. Auch die deutschen Medien berichten auf allen Kanälen, das Zuschauer- und Leserinteresse ist schon fünf Monate vor Ankunft der Boote in Kiel enorm.

Das hohe Interesse in Deutschland ist leicht zu erklären, denn gleich drei Boote der imposanten Imocaklasse mit insgesamt vier erfolgreiche Segler*innen aus Deutschland gehen bei der härtesten Weltumsegelung an den Start. Das gab es noch nie in der 50-jährigen Geschichte dieser Königsregatta.

Deutschland mit Bestbesetzung vertreten

Der Hamburger und Mitglied des Kieler Yacht Clubs, Boris Herrmann, führt als Teamchef und Skipper der „Malizia – Seaexplorer“ ein multinationales Team und genießt schon längst weltweiten Ruhm. Beim Fly-by in Kiel ist noch offen, ob der Publikumsliebling sich den Besucher*innen an Land oder zu Wasser zeigt.

Der Berliner Robert Stanjek ist Co-Skipper an Bord der „Guyot Environnement – Team Europe“ und stellt gemeinsam mit seinem Teamkollegen Phillip Kasüske und der Britin Anni Lush als ehemaliges Off Shore Team Germany die Stammcrew rund um Skipper Benjamin Dutreux. Die beiden Berliner haben mit dem Sieg des The Ocean Race Europe 2021 bereits gezeigt, dass sie zu den besten deutschen Seglern der Welt gehören.

Für die Kielerin Susann Beucke, ebenfalls Mitglied im Kieler Yacht Club, geht der Traum als Weltumseglerin und erste deutsche Frau in diesem Format früh in Erfüllung, der französische Skipper Kevin Escoffier nominierte sie kurzfristig für sein schweizer Ocean-Race-Team – Holcim – PRB. Die Olympia-Zweite von Tokio im 49er-Skiff hat erst vor einem Jahr zum Hochseesegeln gewechselt und will langfristig an der Vendée-Globe-Regatta 2028 teilnehmen.

Die Popularität und Teilnahme der deutschen Segler*innen in diesem Mannschaftsrennen gibt Auftrieb für den Offshore-Segelsport und bietet den deutschen Fans durch den Fly-by mit der Wendemarke in der Kieler Innenförde auf Höhe des Segelcamp 24/7 die Chance, die Hochseegiganten im Rennmodus zum Greifen nahe zu Erleben. Das Ocean Race Village an der Kiellinie ist für Jeden zugänglich, der Eintritt ist frei.

Buntes Programm beim Kiel Fly-by
Die Besucher*innen an der Kiellinie erwartet von der Reventlouwiese bis zum Gelände des Geomar Insituts ein buntes Landprogramm mit Mitmachaktionen verschiedener Institutionen zum Thema Umwelt- und Meeresschutz. Aussteller und lokale Helden zeigen ihre Produkte und informieren über Nachhaltigkeit in ihren Bereichen. Auf der Bühne gibt es an allen drei Tagen ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Vorträgen, Musik- und Showprogramm, Liveschalten und fachkundiger Moderation. Der Start der Etappe von Aarhus (08.Juni) über Kiel (09.Juni) nach Den Haag wird von Eurosport live im Fernsehen übertragen und parallel auf der großen Bühne auf der Reventlouwiese gezeigt und mit deutscher Moderation für jeden verständlich kommentiert.

„Deutschland zurück auf der Karte des The Ocean Race zu sehen, erfüllt uns mit großem Stolz. Durch die Enge von Friedrichsort in die Kieler Förde zu segeln und den internationalen Offshore-Segelsport in dieser Kulisse zu präsentieren, ist eine weitere große Motivation für uns endlich wieder beim TOR dabei zu sein“, sagt Jens Kuphal, Teammanager von Team Europe – GUYOT Environnement, der maßgeblich dazu beigetragen hat, dieses wichtige Rennen wieder nach Deutschland zu holen.

Ganz dicht dran auf der Innenförde
Wer noch dichter dran sein will an den Rennyachten, kann sich einen Platz auf einen Begleitboot sichern. Tickets können telefonisch unter 0431 – 9012987 oder per E-Mail: l.herbst@kiel-marketing.de angefragt werden. Die Kieler Innenförde wird während der Veranstaltung aus Sicherheitsgründen ein weiträumiges angelegtes Sperrgebiet haben, wo nur authentifizierte Boote und Schiffe Zugang erhalten. Für die Flottille privater Boote werden Bereiche definiert und von Patrolbooten überwacht.

Einen Überblick über das dreitägige Programm finden Sie auf den separaten Seiten. Dieses wächst jedoch noch täglich und kann jederzeit unter www.kiel-sailing-city.de/theoceanrace aktuell eingesehen werden.

Über einen QR Code gelangt man schnell zu einer übersichtlichen Auflistung aller wichtigen Bereiche des The Ocean Race Kiel Fly-by.

Pressekontakt: Eva-Maria Zeiske, Tel.: 0431 – 679 10 26, E-mail: e.zeiske@kiel-marketing.de
Kiel-Marketing e.V., Andreas-Gayk-Str. 31, 24103 Kiel, www.kiel-marketing.de

Links

Themen

Kategorien


Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Pressekontakt

Eva-Maria Zeiske

Eva-Maria Zeiske

Pressekontakt Pressesprecherin Tourismus, Sport, Unternehmenskommunikation, Stadtmarketing 0431 - 679 10 26

Kiel.Sailing.City

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Kiel-Marketing e.V.
Andreas-Gayk-Str. 31
24103 Kiel
DE