Kiel-Marketing e.V. folgen

Schleswig-Holstein und Kiel senden "Strandkorb der Freundschaft" nach San Francisco/USA

Pressemitteilung   •   Mai 29, 2019 15:19 CEST

Staatssekretär Dr. Thilo Rohlfs | Uwe Wanger, Geschäftsführer Kiel-Marketing | Mechthild Alves, Stiftung Mensch | Dirk Lonnemann, The Bay Areas e.V.

Pressemitteilung, Kiel, 29.05.2019

Schleswig-Holstein und Kiel setzen in San Francisco ein Zeichen der Freundschaft

Strandkorb aus dem echten Norden empfängt Besucher im deutschen Konsulat

Der Strandkorb als typisches Markenzeichen von Schleswig-Holstein erobert hierzulande stets die Herzen der Gäste. Als ein Symbol mit starker Strahlkraft schickt die Landeshauptstadt Kiel durch Kiel Marketing, gemeinsam mit dem Land Schleswig-Holstein, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus, ein eigens für die Städtepartnerschaft und das Northern Germany Innovation Office (NGIO[1]) gestaltetes Strandkorbmodell über den Atlantik von Kiel nach San Francisco/USA.

„Mit dem Northern German Innovation Office haben wir eine Brücke nach San Francisco geschlagen, um schleswig-holsteinischen Unternehmen das Innovationssystem des Silicon Valley näherzubringen, neue Geschäftsmodelle und Innovationsmethoden zu identifizieren, Technologietrends zu erkennen und Kooperationspartner zu identifizieren“, erklärte Staatssekretär Dr. Rohlfs. Schon jetzt reisen regelmäßig Delegationen in die amerikanische Partnerstadt. Vor Ort können diese Multiplikatoren mit dem neuen Strandkorb-Unikat noch charmanter empfangen werden.

„Als Kiel-Marketing und Mitglied im The Bay Areas e.V. sind wir seit der ersten Stunde an dem Prozess der Städtepartnerschaft zwischen der Landeshauptstadt Kiel mit San Francisco beteiligt. Ich freue mich als Tourismuschef mit dem ganz traditionellen Strandkorb ein klassisches Symbol in einer innovativen Partnerschaft beisteuern zu können“, freut sich Uwe Wanger, Geschäftsführer von Kiel-Marketing und ist sich sicher: „Der Strandkorb ist ein echter Hingucker und wird als Gesprächsthema Nummer 1 auf Empfängen und bei den Besuchern im Konsulat zum wichtigen Botschafter der Städtepartnerschaft.“

„Langfristig planen wir mit unterschiedlichen Partnern aus der Wirtschaft, Kultur und Institutionen mehrere dieser Strandkörbe an ausgesuchten Plätzen in San Francisco aufzustellen, um so im Stadtbild ein Akzent für die Städtepartnerschaft zu setzen“.

„Nun hoffe ich sehr, dass der „Strandkorb der Freundschaft“ pünktlich zum 24.6. in San Francisco im deutschen Konsulat eintrifft, um dort im Rahmen eines Empfangs für eine DFB Trainer Delegation, dem KSV Holstein Kiel und Vertretern der Städtepartnervereine sowie des Councils of San Francisco, präsentiert zu werden.“

Als Zeichen der Nachhaltigkeit und Integration, ist der Strandkorb in der Stiftung Mensch aus Meldorf

handgefertigt worden. (https://stiftung-mensch.com/)

[1]Seit August 2018 betreibt die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WT.SH) das Northern Germany Innovation Office (NGIO)im Auftrag des Wirtschaftsministeriums mit den Partnern Hamburg, Bremen, Landeshauptstadt Kiel und den Firmen Mach AG, KPS Concepts, Dataport sowie EUROCON.

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.