Kiel-Marketing e.V. folgen

Kieler Pop-up Pavillon bietet prominente Bühne für kreative Künstler

Pressemitteilung   •   Mai 28, 2019 14:15 CEST

Der Pavillon liegt im Herzen der Kieler Altstadt und bietet auf 82m² Raum für regionale Kunstschaffende.

Pressemitteilung Kiel, 28.05.2019

Von „Urban Lab“ bis Webwerkstatt - Belegungsplan für Pop-up Pavillon steht

22 Bewerbungen, sieben Monate, eine Fläche: Nach vielen Gesprächen und Geschiebe auf imaginären Zeitschienen ist das große Puzzle für den Pop-up Pavillon am Alten Markt fast perfekt. Nach dem erfolgreichen Auftakt mit der Ausstellung SNOWBALL veröffentlichen Kiel-Marketing e.V. und das Referat für Kreative Stadt nun den Belegungsplan bis Ende Dezember.

Derzeit sind es zwölf weitere Projekte, die den Pop-up Pavillon bis Ende Dezember 2019 immer wieder in eine neue Erlebniswelt verwandeln, die oftmals nicht nur zum Staunen, sondern vor allem zum Mitmachen und Mitdenken anregt. Ein bis zwei weitere Projekte können noch nachziehen.

Von „Urban Lab“ über Handwerkskunst bis zum Architektur-Workshop erfindet sich der Pavillon alle paar Wochen neu. „Das Interesse an der Nutzung des Pavillons ist erfreulich groß. Wir sind froh, den vielen Kieler Kreativen mit dem Pop-up Pavillon eine prominente Bühne mitten in der Stadt bieten zu können“, sagt Volker Sponholz vom Referat Kreative Stadt.

„Selten darf ein Ort so vielfältig und verspielt sein wie unser Pop-up Pavillon in den nächsten Monaten. Da werden Nachwuchs-Stadtplaner von Webkunst zum Mitmachen abgelöst und Muthesius-Absolventen tummeln sich neben Innovationspreisträgern“, freut sich Innenstadt-Managerin Janine-Christine Streu über das abwechslungsreiche Programm.

Los geht der bunte Reigen am Freitag, 31. Mai um 18:00 Uhr mit der Vernissage zur multimedialen Kunstausstellung „Unbefangen“. Sie bietet einen einzigartigen Einblick in die kreative Umsetzung der „Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral“ von Heinrich Böll. Leitfrage dazu: „Ist Glückseligkeit ohne Karriere denkbar?“. Neun Künstler beantworten diese Frage auf ihre ganz eigene Art und freuen sich, mit den Besucher*innen bis zum 6. Juni 2019 vor Ort ins Gespräch zu kommen (täglich 10 – 18 Uhr).

Wer bei der Bewerbungsphase im April zu spät dran war, hat eine letzte Chance: Ab Mitte August sind noch drei Wochen Ausstellungszeit frei. Fläche für mindestens ein weiteres spannendes Projekt, eine Start-up Idee, die vorgestellt werden will oder einzigartige regionale Produkte zum Anschauen, Anfassen oder Genießen. Bewerbungen sind bitte an j.streu@kiel-marketing.de und volker.sponholz@kiel.de zu senden.

Die Nutzungen im Überblick:

31.5. – 6.6. Ausstellung „Unbefangen“ | Nikola Hausen, Marissa Wittenhagen, Sander Schaper, Sarah Hampel, Tade Albertsen, Annemarie Jessen, Lilian Nachtigall, Klara Kamphues, Lena Köster

17. – 30.6. Urban Lab Kiel – ein neuer Blick für Orte | Heinrich Böll Stiftung S-H; Türkische Gemeinde S-H; Kreativwerft 193; raum station Kiel; DeinRaum

1. – 19.7. Eutiner Webwerkstatt on tour | Webhandwerk zum Erleben und Mitmachen

20. – 31.7. Geschichtswerkstatt Barockoko | Papierherstellung made in Kiel

1. – 12.8. Ausstellung „Schmerz“ | Leonie Langer

8. – 15.9. Architektursalon zum Eintauchen und Ausprobieren | Ramona Rutscher, Architektin

19. – 28.9. Ausstellung UN-DA Reminiszenzen | Sara Pütter

4. – 15.10. Best of VekselWirk | Preisträger des deutsch-dänischen Innovationsfestivals

16. – 29.10. Homestory Deutschland, Biografien schwarzer Menschen in Deutschland | ZBBS e.V.

30.10. – 24.11. Bronzeplastiken von Michael Jastram | Ute Brennwald, Galeristin

25.11. – 8.12. Urban Sketching – Erleben und Lernen | Barbara Kirsch, Künstlerin

9. – 31.12. Ausstellung | Künstlergruppe KUNST & BÜNDIG

Nähere Informationen zu allen Nutzungen erhalten Sie beim Innenstadt-Management von Kiel-Marketing (innenstadt@kiel-marketing.de) oder dem Referat für Kreative Stadt der Landeshauptstadt Kiel (volker.sponholz@kiel.de).

Alle Neuigkeiten zu diesen und weiteren Projekten aus dem Innenstadt-Management gibt es unter www.kieler-innenstadt.de sowie auf Twitter (@InnenstadtSchwärmerin).

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.