Kiel-Marketing e.V. folgen

„KIEL hilft KIEL“ fördert 16 Projekte zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft

Pressemitteilung   •   Mär 30, 2021 11:30 CEST

Kieler Wettbewerb der Ideen zur Unterstützung von schwer Corona betroffenen Branchen

„KIEL hilft KIEL“ unterstützt 16 Projekte zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft

„Wettbewerb der Ideen“ fördert mit über 150.000 Euro von Corona betroffene Branchen

Hilfe zur Selbsthilfe für die lokale Wirtschaft – das ist eines der Ziele der seit März 2020 bestehenden Initiative „KIEL hilft KIEL“. Sie wurde von der Landeshauptstadt Kiel, der Kieler Wirtschaftsförderung (KiWi) sowie Kiel-Marketing ins Leben gerufen, um den Wirtschaftsstandort während der Covid-19-Pandemie zu unterstützen.

Im Januar 2021 hatte „KIEL hilft KIEL“ einen „Wettbewerb der Ideen“ ausgerufen und Kooperationsprojekte und Kooperationsideen gesucht, die besonders durch Corona betroffenen Branchen helfen. Jetzt wurden – aus über 50 eingereichten Projekten – 16 von einer siebenköpfigen Jury aus Vertreter*innen der Landeshauptstadt, der KiWi, von Kiel-Marketing sowie von den „KIEL-hilft-KIEL“-Kooperationspartner*innen Industrie- und Handelskammer, Unternehmensverband Kiel und Handelsverband Nord ausgewählt. Die Kooperationsprojekte werden insgesamt mit einer Summe von über 150.000 Euro durch den „Wettbewerb der Ideen“ gefördert.

„Wir als Landeshauptstadt freuen uns, dass wir so viele Projekte mit kreativen Lösungsansätzen fördern können. Denn es geht bei dem Wettbewerb – neben der finanziellen Unterstützung – auch darum, den Zusammenhalt der Kieler*innen zu unterstützen und mit neuen Ideen Zuversicht zu vermitteln“, sagt Oberbürgermeister und Wirtschaftsdezernent Ulf Kämpfer.

Alle am Wettbewerb beteiligten Institutionen sind beeindruckt von der Vielzahl der Anträge und vom Engagement der Kieler*innen und Kieler Unternehmen. Angesichts der Fülle an Ideen konnten nicht alle Anträge gefördert werden, einige Projektideen sollen aber darüber hinaus weiter vernetzt werden.

Die geförderten Projekte spiegeln die Vielfalt Kiels wieder

Die geförderten Projekte reichen von Corona-konformen Veranstaltungsformaten, Ideen zur Zukunft des Einzelhandels über digitale Plattformen für Kieler Manufakturen bis hin zu Streaming-Angeboten der lokalen Club- und Kulturszene. Erste Informationen zu allen geförderten Projekten stehen auf der Internetseite von „Kiel hilft Kiel“ unter www.kiel-hilft-kiel.de/ideen .

„KIEL hilft KIEL“: Plattform für lokales Einkaufen und gemeinsames Handeln

„KIEL hilft KIEL“ steht seit Beginn der Pandemie im engen Dialog mit Unternehmensvertreter*innen und lokalen Wirtschaftsinstitutionen und bietet Beratung in der Krise an. Darüber hinaus ist es eine Kernaufgabe der Initiative, besonders betroffenen Branchen wie der Gastronomie, dem Einzelhandel oder der Kultur- und Kreativwirtschaft Unterstützung anzubieten. Dazu gehören beispielsweise die Veröffentlichung von Angeboten und Aktionen auf www.kiel-hilft-kiel.de, die kostenfreie Nutzung des KaufLokal-Onlineshops, der „KIEL-hilft-KIEL“-Gutschein oder der Digitale Weihnachtsmarkt.

Teil der Plattform www.kiel-hilft-kiel.de sind aktuell mehr als 350 Unternehmen, die dort ihre Angebote wie Abhol- und Lieferdienste sichtbar machen. Aber auch die Initiativen und Aktionen werden über die Seite beworben. Im Bereich „Hilfe für Unternehmen“ erfahren Unternehmen verschiedener Branchen sowie Selbstständige verschiedener Berufsgruppen, welche Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung es auf Bundes-, auf Länder- und auf Stadtebene gibt.

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat;

Pressesprecherin Kerstin Graupner

Redaktion dieser Meldung: Vivien Braackert,

Telefon (0431) 901-2445;

E-Mail presse@kiel.de

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument