Direkt zum Inhalt springen
Spitzensport im Herzen der Stadt _ Premiere der Sailing Champions League mit den besten europäischen Teams
Spitzensport im Herzen der Stadt _ Premiere der Sailing Champions League mit den besten europäischen Teams

Pressemitteilung -

Gelungene Premiere der Sailing Champions League in Kiel.Sailing.City


Junioren-Team vom Thunersee lässt Segelelite alt aussehen

Regattaclub Oberhofen gewinnen SAILING Champions League Qualifier in Kiel.Sailing.City

Kiel, 01. August 2021: Bei der einzigen Qualifikationsregatta der SAILING Champions League in diesem Jahr in Kiel.Sailing.City zeigten die 25 Segelclubs aus 14 europäischen Nationen vier Tage lang an der Kiellinie Segelsport vom Feinsten. Nach insgesamt 50 Rennen gewinnt der Regattaclub Oberhofen aus der Schweiz. Auf den Plätzen dahinter folgen zwei deutsche Clubs, der Flensburger Segel-Club (FSC) als Zweiter und der Verein Seglerhaus am Wannsee (VSaW) auf Platz drei. Die 15 besten Clubs qualifizieren sich für das Finale der SAILING Champions League vom 7. bis 10. Oktober 2021 in Porto Cervo. Alle deutschen Clubs sind im Finale dabei, neben dem FSC und dem VSaW auch ONEKiel (4. Platz), der Wassersport-Verein Hemelingen (7. Platz) und der Kieler Yacht-Club (12. Platz).

Für viele Clubs war es die erste Regatta in diesem Jahr, sodass die fast stürmischen Windbedingungen von bis zu 36 Knoten am Donnerstag gleich zu Beginn alles von den Segler:innen forderte. Bei konstanten Segelbedingungen an allen Tagen präsentierten die Clubs das erste Mal in diesem Jahr Segelsport par excellence für die Zuschauer:innen an der Kiellinie.

Die Entscheidung über die Podiumsplätze fiel in den Rennen der sogenannten „Final Four“, der besten vier Clubs. Nach 48 Qualifikationsrennen, 16 für jeden Club, kämpften die Clubs auf den Plätzen 1 bis 4 um den Gesamtsieg. Der Flensburger Segel-Club zog als Führender der Qualifikationsserie mit einem Rennsieg in die Finalserie ein und brauchte nur einen weiteren Sieg, um die Regatta zu gewinnen.

Das Quäntchen Glück und die stärkeren Nerven hatten am Ende die Schweizer. Das Juniorenteam vom Regattaclub Oberhofen mit fünf Seglern im Alter von 17 bis 20 Jahren gewinnt das erste Finalrennen und sichert sich mit dem Sieg im zweiten Rennen auch den Gesamtsieg beim SAILING Champions League Qualifier und verweist drei deutsche Clubs auf die Plätze zwei bis vier. „Wir sind sehr glücklich, gewonnen zu haben und unseren Club so repräsentieren zu können. Für die Finalrennen haben wir uns keine Taktik zurechtgelegt. Nach dem ersten Rennsieg wollten wir nur die Ruhe bewahren – das hat geklappt. Wir bedanken uns bei unserem Club, dass uns das Vertrauen geschenkt und die Möglichkeit gegeben wurde, hier in Kiel gegen die ‚Großen‘ anzutreten“, freute sich Steuermann Nick Zeltner, der gemeinsam mit Nilo Schaerer, Cedric Schenk, Laurent Stadler und Nicolas Wyss segelte.

Es war ein Segelspektakel im Herzen der Stadt Kiel, bei dem die besten Segelclubs Europas aus den nationalen Segel-Ligen von Donnerstag bis Sonntag um die Qualifikation für das Finale kämpften. Die SAILING Champions League war erstmalig an der Kieler Innenförde beim Camp 24/7 zu Gast. „Kiel.Sailing.City machte in den letzten Tagen ihrem Namen wieder alle Ehre. Die Innenförde zeigte sich mit anspruchsvollen Bedingungen als spektakuläres Revier und forderte die Segler:innen aus ganz Europa. Wir freuen uns, Interessierten und zahlreichen Passanten mit einem Corona-konformen Konzept wieder Segeln zum Anfassen bieten zu können“, erklärt Jonathan Hartmann, Geschäftsbereichsleiter Sailing & Business der Kiel-Marketing GmbH.

Kiel-Marketing richtete den SAILING Champions League Qualifier gemeinsam mit dem TSV Schilksee und dem Segel-Club Baltic aus.

Die 15 qualifizierten Clubs für das SAILING Champions League Finale in Porto Cervo:

1. Regattaclub Oberhofen, Schweiz

2. Flensburger Segel-Club, Deutschland

3. Verein Seglerhaus am Wannsee, Deutschland

4. ONEKiel, Deutschland

5. Bandholm Sejlklub, Dänemark

6. Calipso, Russland

7. Wassersport-Verein Hemelingen, Deutschand

8. Åländska Segelsällskapet, Finnland

9. Yacht Club Gdansk, Polen

10. Brändö Seglare, Finnland

11. WSV Almere Centraal, Niederlande

12. Kieler Yacht-Club, Deutschland

13. Burgenländischer Yachtclub, Österreich

14. BI Athletics Seiling, Norwegen

15. Halmstad Segelsällskap, Schweden

---

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
SAILING Champions League

Karolin Wehner

Tel.: +49 40 226 316 4-65

E-Mail: press@sailing-championsleague.com

Website: www.sailing-championsleague.com

Online

Facebook: @SailingCL

Instagram: @sailing_champions_league
YouTube: @SAILINGChampionsLeague

Website: www.sailing-championsleague.com

Website SCL – Asia Pacific: www.nationalsailingleague.com.au

Hintergrund-Informationen

GEWINNER DER SAILING CHAMPIONS LEAGUE

2020: Segel- und Motorboot Club Überlingen, Deutschland

2019: Royal Sydney Yacht Squadron, Australien

2019: Youth SCL: Bodensee-Yacht-Club Überlingen, Deutschland

2018: Circolo della Vela Bari, Italien

2018: Youth SCL: Bodensee-Yacht-Club Überlingen, Deutschland

2018: Women’s SCL: Kongelig Dansk Yachtklub, Dänemark

2017: Yacht Club Costa Smeralda, Italien

2016: Deutscher Touring Yacht-Club, Deutschland

2015: Kongelig Norsk Seilforening, Norwegen

2014: Kongelig Dansk Yachtklub, Denmark

DIE SAILING CHAMPIONS LEAGUE

Bei der SAILING Champions League (SCL) handelt es sich um ein Format, in dem die besten Segelclubs der National Sailing Leagues auf internationaler Ebene gegeneinander antreten.

HINTERGRUND

Grundstein der SCL war die Gründung der Segel-Bundesliga im Jahr 2013. Als Zusammenschluss der Hamburger Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft „Konzeptwerft“, dem Deutschen Segler-Verband sowie einigen der führenden deutschen Segelclubs wurde erstmals ein Segelwettbewerb auf Clubebene ausgetragen. Das Konzept wurde innerhalb kürzester Zeit von weiteren Nationen nach deutschem Vorbild übernommen. 2021 betreiben bereits 23 Länder in Europa und Ozeanien eine nationale Segelliga.

Aufgrund des starken Interesses wurde der Wettbewerb auf die internationale Ebene gehoben und seit 2014 die SCL ausgetragen. Wie in anderen Sportarten qualifizieren sich die besten Clubs der jeweiligen nationalen Ligen. Mit diesem Format können sich Vereine, Seglerinnen und Segler sowie Fans identifizieren. Die Begeisterung erregte nicht nur die Aufmerksamkeit der internationalen Segelgemeinschaft, sondern spiegelt sich auch im starken Medieninteresse auf internationaler Ebene wider.

FORMAT

Die Clubs treten in einer Qualifikationsserie, bestehend aus mehreren über die Saison verteilten Regatten und einem Finale, gegeneinander an. Jeder Club bildet einen Kader aus den besten Seglerinnen und Seglern. Gesegelt wird in Vierercrews auf Booten der Klasse J/70. In den Rennen selbst zeichnen kurze Läufe, One-Design-Boote, ein standardisierter Kurs und segeln auf höchstem Niveau die SCL aus.

LIVE-ÜBERTRAGUNG

Die Wettbewerbe werden durch das Broadcasting-Unternehmen SailTracks übertragen und können auf YouTube, Facebook, www.sportdeutschland.tv und www.sailing-championsleague.com live verfolgt werden. Erfahrene Kommentatoren leiten durch die Rennen und veranschaulichen das Geschehen mithilfe einer detaillierten Rennanalyse der SAP Sailing Analytics.

YOUTH UND WOMEN’S SAILING CHAMPIONS LEAGUES

Aus der ursprünglichen SCL entwickelten sich weitere Wettbewerbsserien: Die SCL für Junioren, die Youth SCL, sowie eine eigene Serie für Frauenwettbewerbe, die Women’s SCL. Mit der Gründung beider Ligen soll das Segeln für die Zielgruppen attraktiver und zugänglicher werden. Zudem wird ein Zeichen für die Förderung von Frauen im Segelsport wie auch die Unterstützung von Nachwuchstalenten gesetzt. Die Wettbewerbe beider Ligen wurden im Jahr 2018 erstmals ausgetragen.

SAILING CHAMPIONS LEAGUE – ASIA PACIFIC

Im Jahr 2020 expandierte das Format in die Region Asien-Pazifik. In einer eigenen Qualifikationsserie können sich die besten Segelvereine für das SCL – Asia Pacific Final qualifizieren. Die Region Asien-Pazifik umfasst die Staaten der von World Sailing definierten Ländergruppen I, J, K und L. Eine Übersicht ist auf www.sailing.org/mna zu finden. Die drei besten Vereine des SCL – Asia Pacific Finals qualifizieren sich für das SCL Finale in Europa.

Themen


Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Pressekontakt

Eva-Maria Zeiske

Eva-Maria Zeiske

Pressekontakt Pressesprecherin Tourismus, Sport, Unternehmenskommunikation, Stadtmarketing 0431 - 679 10 26

Zugehöriger Content

Kiel.Sailing.City

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Kiel-Marketing e.V.
Andreas-Gayk-Str. 31
24103 Kiel
DE