Kiel-Marketing e.V. folgen

Futur 3 Festival in der Kieler Innenstadt

Pressemitteilung   •   Okt 02, 2018 14:14 CEST

Vorhang auf für die Zukunft! Am 5.10.19 startet die Fortsetzung des FUTUR 3 Festivals, das schon in 2017 leerstehende Gewerbeflächen zum Leben erweckt hat. „Wir haben das Netzwerk für revolutionäre Ungeduld gerne wieder bei der Umsetzung unterstützt und freuen uns, dass die Innenstadt für drei Wochen mehr denn je zu einem spannenden Melting Pot der Kieler Kunstszene wird“, betont Innenstadt-Managerin Janine-Christine Streu den großen Mehrwert des Projekts.

Die Pressemitteilung des Organisationsteams aus dem Netzwerk für revolutionäre Ungeduld, Plakat und Programm leiten wir hiermit gerne an Sie weiter: 

Sehr geehrte Pressevertreter*Innen,

Das Netzwerk für revolutionäre Ungeduld lädt Sie hiermit herzlich am 04.10.2018 um 11:00 Uhr zur Pressekonferenz unseres Kunstfestivals FUTUR 3 in die ehemalige Hauptpost ein, das am 05.10.2018 mit einem Ausstellungsrundgang und einer Vernissage-Party am 06.10.2018 sein Programm eröffnet. Nach einer kurzen Begrüßung ist zur Pressekonferenz am 04.10. ein gemeinsamer Rundgang duch die Ausstellungsräume geplant, auf dem Sie Fragen an die ausstellenden KünsterInnen und an das Organisationsteam richten können.

Das Kunstfestival FUTUR 3 bespielt vom 06.10. bis 27.10. die leerstehenden Räume der Flämischen Straße 6-10, Schlossstraße 6, Stresemannplatz 1-3 und die Galerie Club 68 mit mehr als 30 nationalen und internationalen Künstler*innen. Zeitgleich zu den permanenten Ausstellungen in der Schlossstraße und der Flämischen Straße, die den Besucher*innen frei zugänglich sind, werden in der ehemaligen Hauptpost kostenlose Workshops, Lesungen, Buchvorstellungen, Hörspielabende, Performances, Musikveranstaltungen und Live-Radio stattfinden. In enger Kooperation und im Rahmen unseres Festivalprogramms eröffnen zudem die Ausstellungen "Nebenprodukte" im OnSpace am 19.10. und der Papierladen am 20.10. im Mum&Dad.

Als Auftakt unseres Festivals wollen wir uns in Form einer Podiumsdiskussion am 05.10. um 19:00 Uhr in der ehemaligen Hauptpost der Perspektive der eingeladenen Künstler*innen und deren Arbeitsbedingungen widmen. Bisher bestätigte Podiumsgäste sind: Angelika Stargardt, Volker Sponholz, Michael Ziehl und Künster*innen des FUTUR 3 Festivals.

Mit dem ersten Kunstfestivals Kiels, dem FUTUR 3 Festival, setzt sich das Netzwerk für revolutionäre Ungeduld das Ziel, die Leerstellen und Leerstände, das ungenutzte kreative Potential der Stadt Kiel zu ergreifen und neue Kooperationen in der Kunstlandschaft zu befördern.Als Zusammenschluss von Kieler Kunst- und Kulturschaffenden fordern wir eine konkurrenzfreie Zusammenarbeit ein, ermöglichen mehr Sichterbarkeit für Künstler*innen und stellen uns der gemeinschaftlichen Diskussion um alternative Finanzierungs- und Unterstützungskonzepte.

Unterstützen Sie uns bei der künstlerischen Konvergenz und der kulturellen Inwertsetzung städtischer Leestände: Wir würden uns freuen, Sie auf unserer Pressekonferenz am 04.10. begrüßen zu können!

Das gesamte Programm mit allen ausstellenden Künstler*innen, Kooperationspartner*innen, Veranstalter*innen können Sie dem Anhang entnehmen.

Gefördert wird das FUTUR 3 Festival von: Muthesius Kunsthochschule, AStA Muthesius, Schleswig-Holstein Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Dezernat Kreative Stadt Kiel und Kiel-Marketing e.V.

Das Netzwerk für revolutionäre Ungeduld

Ansprechpartnerin:
Lisa Dressler
futur3festival@web.de
lisa.dressler@gmx.de
0160 90372341

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy